D

Darum funktioniert die Keto Diät

sliced avocado fruit

Einleitung in den menschlichen Stoffwechsel

In dem Artikel befassen wir uns mit den Grundprinzipien des menschlichen Stoffwechsels, um genauer zu verstehen wie unser Körper uns mit Energie versorgt und wie die ketogene Diät überhaupt funktioniert.
Dem Körper stehen 3 grundlegende Brennstoffe zur Verfügung.

  1. Protein
  2. Kohlenhydrate
  3. Fette

Diese sind unsere sogenannten Makro Nährstoffe. Wenn unser Körper nun beginnt die unterschiedlichen Brennstoffe zu verwerten und abzubauen, wird chemisch verwendbare Energie gewonnen – ATP, das wir für die vielfältigen Funktionen unserer Zellen brauchen. Zum Beispiel für unsere Bewegung und auch für die Informationsübertragung in unserem Nervensystem und Gehirnaktivitäten.

Proteine

brown egg

Proteine bestehen aus Aminosäuren. Aus denen stellt unser Körper seine eigenen Stoffe her, wie zum Beispiel die Enzyme. Bei der Umwandlung der Proteine fallen auch Stickstoffverbindungen an, die über unsere Nieren entsorgt werden. Die verbleibenden Aminosäuren werden im Stoffwechselprozess zur Energiegewinnung genutzt und in der Leber zur Bildung von Glukose verwendet. Aber Achtung: Nehmen wir durch eine extrem proteinreichen Ernährung zu viel Protein zu uns, zwingen wir unsere Nieren zur Überlastung, da diese in ihren Kapazitäten der Stickstoffeliminierung begrenzt sind. Aus diesem Grund reichen Proteine alleine zur Energiegewinnung nicht aus. Wir brauchen zusätzlich auch die Fette und Kohlenhydrate als weitere Energiequelle.

Kohlenhydrate

sliced of bread on top of white surface

Kohlenhydrate nimmt unser Körper bei einer ausgewogenen Ernährungsweise hauptsächlich in Form von Stärke auf, die bspw. von Mais, Reis oder Kartoffeln vom Teller in unseren Körper gelangt. Jedoch wird auch eine beträchtliche Menge an Kohlenhydrate über Zucker aus vielen industriellen verarbeiteten Produkten aufgenommen. Oder was vielen nicht bewusst ist, über Obst. Viele süße Obstsorten enthalten neben den gesunden Vitaminen, auch eine Menge an Fruchtzucker und somit auch viele Kohlenhydrate. Unser Darm wandelt die Kohlenhydrate um und spaltet sie in einzelne Glukosemoleküle (Traubenzucker) , die er ganz schnell in unseren Blutkreislauf schickt. Der Blutglukosegehalt steigt folglich, umgangssprachlich ist das nichts anderes als der Blutzuckerspiegel. Unsere Zellen werden so über das Blut mit diesem Treibstoff versorgt. Für unser Gehirn bspw. ist das sehr wichtig, da dieses Glukose auch zur Energiegewinnung nutzt. Kohlenhydrate sind die Brennstoffquelle, die unser Körper immer als erstes zur Verwendung in Betracht zieht und den Fetten und Proteinen vorzieht.

Fette

Darum funktioniert die Keto Diät Insulin, keto, ketodiät, Stoffwechsel, Wissen keto rezepte ketogen diät Keto Wissen 1

Über unsere Nahrung nehmen wir Hauptsächlich sogenannte Triglyceride zu uns. Diese enthalten 3 in ihrer Struktur unterschiedliche Fette. Grob wird auch in gesättigten und ungesättigten Fettsäuren unterschieden. Wobei die ungesättigten als gesund und die gesättigten als ungesund gelten. Die in den Fetten enthaltenden Fettsäuren werden vor allem von den Muskelzellen als Brennstoff verwendet. Neben den Triglyceriden gibt es noch weitere fettähnliche Substanzen, die beispielsweise für unsere Gehirnfunktion wichtig sind. Dazu gehört unter anderem das Cholesterin.

Fettabbau

Der Körper startet mit dem Fettabbau wenn die Kohlenhydrate aufgebraucht sind, keine neue Glukose nachgeliefert wird und die Insulinkonzentration im Blut gesunken ist. In der Leber und den Fettzellen können nun durch die Ernährung aufgenommene Fette oder jene aus Reserven in ihre Fettsäuren gespalten und folgend vom Körper zur Energiegewinnung verwendet werden.

Um abzunehmen sollte man also nicht wie allgemein angenommen Fette vermeiden und zu meist ungesünderen Light Produkte greifen, sondern die Aufnahme von Kohlenhydrate verringern.

Erst dann kann unser Körper mit der Fettverbrennung vollständig beginnen und uns die benötigte Energie liefern.

Insulin – das Hormon zur Fettspeicherung

Damit die Muskeln und Fettzellen Glukose aufnehmen und zur Energiegewinnung verwerten können, braucht der Körper das Hormon Insulin. Dieses wird in der Bauchspeicheldrüse produziert. Wie wir bereits gelernt haben, steigt der Glukosegehalt (Blutzuckerspiegel) im Blut nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit erheblich. Dies führt auch zu einem entsprechend hohen Insulinspiegel.

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Insulin den Abbau von Fett fast vollständig hemmt

Das Fett kann dann nicht zur Energiegewinnung abgebaut werden und wird somit in die Fettpolster eingespeichert. Fazit: Isst du viele Kohlenhydrate steigt dein Insulin und Fett kann ersteinmal nicht mehr verbrannt werden.

Darum funktioniert die Keto Diät Insulin, keto, ketodiät, Stoffwechsel, Wissen keto rezepte ketogen diät Keto Wissen 2

Der ewige Kreislauf des Hungers

Nach dem Essen sind die Kohlenhydrate schnell aufgebraucht, aber der immer noch im Körper erhöhte Insulinwert lässt den Blutzuckerspiegel schnell und stark absinken. Im Volksmund nennt man dies Unterzuckerung, welche einen starkes Hungergefühl hervorruft. Der Körper schreit nach schnell verwertbaren Kohlenhydrate wie Süßes oder FastFood. Das lässt den Glukosegehalt im Blut und den Insulinspiegel wieder in die Höhe schießen und das Spiel beginnt von vorne.

Unsere normale kohlenhydratreiche Ernährungsweise führt uns durch einen immer wiederkehrenden Kreislauf der kurzen Sättigung und des großen Hungers.

Man ist seinem Hungergefühl vollkommen ausgeliefert. Nicht das Fett in der Ernährung, sondern die Kohlenhydrate und deren zusammenhängende Prozesse lassen uns immer dicker und träger werden. Die Lebensmittelindustrie hat diesen Prozess voll im Griff. Unser Geldbeutel wird immer dünner und wir immer dicker. Nicht zu schweigen von den vielen tödlichen Krankheiten die Zucker fördert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.